zur Startseite von Pirna-online die Seite der Pirna-online Macher rect

Bahnhof

Elbbrücke

Elbeparkplatz

alter Bahnhof

Klosterhof

Klosterkirche

Engelserker

Stadtbibliothek

Kunigundenkirche

Tetzelhaus

Fronfeste

Sonnenstein

Schiffervorstadt

Markt

Canalettohaus

St. Marien

Blechschmidthaus

Knabenschule

Teufelserker

Postsäule

Gartenstrasse

Hochhaus

Brunnen

Reliefs

 

Sonnenstein

Das Felsplateau des Sonnensteins erhebt sich als letzter linkselbischer Ausläufer des Elbsandsteingebirges über der Altstadt Pirnas. Von hier hat man einen wunderschönen Ausblick auf die verwinkelte Altstadt Pirnas. Die ältere Geschichte der Burg (Gründung um 1200; mehrfache Besitz- und Bestimmungswechsel) scheint im Vergleich zur jüngeren Geschichte null und nichtig: In den Jahren 1940-1942 kamen an die 15000 vorwiegend geistig Behinderte in von Nazis errichteten Gaskammern um (Aktion T4).

Hinter dem zusehends verfallenen Schloß - dem wahrscheinlich eine Zukunft als Luxushotel bevorsteht, erstreckt sich ein schöner Schloßpark der zum besinnlichen Bummeln einlädt..

nähere Infos zur Aktion T4

hist. Details

schloss
© 1997-2022 by DSS Operations GmbH. Die Rechte an Text- und Bildmaterial liegen, wenn nicht anders gekennzeichnet, beim Herausgeber. Über Hinweise, Kritiken, Meinungen freut sich die Redaktion. Impressum | Datenschutz