zur Startseite von Pirna-online die Seite der Pirna-online Macher rect

Bahnhof

Elbbrücke

Elbeparkplatz

alter Bahnhof

Klosterhof

Klosterkirche

Engelserker

Stadtbibliothek

Kunigundenkirche

Tetzelhaus

Fronfeste

Sonnenstein

Schiffervorstadt

Markt

Canalettohaus

St. Marien

Blechschmidthaus

Knabenschule

Teufelserker

Postsäule

Gartenstrasse

Hochhaus

Brunnen

Reliefs

 

Stadtbibliothek

Dohnaische Straße 76

Die im Frühjahr 1999 neu eröffnete Stadtbibliothek ist nicht nur eine der schönsten, sondern mit Ihren 50.000 ausleihbaren Medien wohl auch eine der größten Bibliotheken Sachsens. Darüber hinaus ist sie noch Veranstaltungsort kultureller Aktivitäten und beherbergt noch ein Bistro (unverpachtet).

  • 14. Jh. Bau des Urhauses (davon nur noch Erweiterungsbau an Nordseite erhalten)
  • 1470 bemalte Holzbalkendecke entsteht (heute im "Gotischen Saal")
  • 1600 Haus werden 3 Zwerchhäuser aufgesetzt
  • 1624 - 1630 Dem Haupthaus wird unter Zwerchhausrestbeibehaltung ein zweites Obergeschoß aufgesetzt. Das Hinterhaus wird durch ein wiederhergestelltes Zwerchhaus, das Teile der Stadtmauer (13. Jh.) in sich trägt, bekrönt.
  • 1755 - 1770 Umbau; heutige Fassade
  • 1991/92 und 1998/9 Sanierung, Umbau und Restaurierung

Öffnungszeiten
Montag und Freitag 13 - 19 Uhr
Dienstag und Donnerstag 9 - 18 Uhr
Samstag 9 - 14 Uhr
Mittwoch und Sonntag geschlossen

mehr Informationen, Veranstaltungspläne und Informationen zu den Zweigstellen der Stadtbibliothek finden Sie auf den Seiten der Stadt Pirna.

Bilder

© 1997-2022 by DSS Operations GmbH. Die Rechte an Text- und Bildmaterial liegen, wenn nicht anders gekennzeichnet, beim Herausgeber. Über Hinweise, Kritiken, Meinungen freut sich die Redaktion. Impressum | Datenschutz