zur Startseite von Pirna-online die Seite der Pirna-online Macher rect

Bahnhof

Elbbrücke

Elbeparkplatz

alter Bahnhof

Klosterhof

Klosterkirche

Engelserker

Stadtbibliothek

Kunigundenkirche

Tetzelhaus

Fronfeste

Sonnenstein

Schiffervorstadt

Markt

Canalettohaus

St. Marien

Blechschmidthaus

Knabenschule

Teufelserker

Postsäule

Gartenstrasse

Hochhaus

Brunnen

Reliefs

 

Fronfeste

Schmiedestraße 8, langjähriges Stadtgefängnis

Am Haus Schmiedestraße 8, dem ehemaligen Stadtgefängnis, ist eine Tafel mit folgender Inschrift angebracht: "Ehemalige Frohnfeste, Altes Stadtgefängnis, 1933-1945 als Haftanstalt für Gegner des Naziregimes". Das Gebäude ist an der Westseite mit mächtigen geböschten Mauervorlagen ausgestattet, welche bis in das zweite Geschoß reichen. Zur Schmiedestraße ist die Fassade in drei unregelmäßigen Achsen angelegt, auch die Fenstergewände zeigen eine einfache Holzverarbeitung (Fase). Im Laufe der Jahre führte aufsteigende Feuchte zur Verwahrlosung dieses Gebäudes, welches heute nicht mehr genutzt wird und seit 1994 als Denkmal anerkannt ist.

seit 2000 das Domizil des Kunstvereins in Pirna

Fronfeste
© 1997-2022 by DSS Operations GmbH. Die Rechte an Text- und Bildmaterial liegen, wenn nicht anders gekennzeichnet, beim Herausgeber. Über Hinweise, Kritiken, Meinungen freut sich die Redaktion. Impressum | Datenschutz